European Postdocs meet at Digital Enterprise Fair

Die vom Europäischen Postdocs-to-Innovators-Netzwerk (p2i) organisierte Enterprise Fair fand Anfang November digital statt. Das Programm, das vom Digital Entrepreneurship Hub, Inncubator der Universität Innsbruck und dem Institut Curie der Pariser PSL mitgestaltet wurde, bot Wissenschaftlern die Möglichkeit, Karriereperspektiven innerhalb und außerhalb einer Wissenschaft zu entwickeln.

 

Berlin, Paris, Innsbruck, Cambridge, online – In der Regel treffen sich Besucher der Enterprise Fair, eines dreitägigen Workshops für Wissenschaftler mit unternehmerischen Ambitionen, an einer der am p2i-Netzwerk teilnehmenden Institutionen. Die diesjährige Ausgabe der Enterprise Fair, die vom 3. bis 5. November digital stattfand, war eine virtuelle Tour durch Europa. Wie üblich bot die Veranstaltung eine Mischung aus inspirierenden Präsentationen, praktischen Aktivitäten und Networking-Möglichkeiten mit CEOs, Innovationsexperten und Branchenführern aus ganz Europa. Diesmal waren die Universität Cambridge, die Universität Innsbruck, die Freie Universität Berlin, die Université PSL Paris sowie die Unternehmen AstraZeneca und BP als Netzwerkpartner für das Programm verantwortlich.

 

“Die Teilnahme hat meine Sicht auf meine Karrieremöglichkeiten verändert und mir das Vertrauen gegeben, dass mein Fachwissen nicht nur an der Universität gefragt ist”, fasst der Physiker Eric Endres zusammen, der eine der Eintrittskarten für die Enterprise Fair für die Promotion und Post in Innsbruck hatte -doktoranden. Er war auch beeindruckt von der internationalen und interdisziplinären Zusammensetzung der Forschungsgruppen und den praktischen Beiträgen. “In den zweieinhalb Tagen habe ich gelernt, wie ich von einer Idee zu einem klar strukturierten Umsetzungsplan komme. Die gesammelten Erfahrungen werden mir in Zukunft bei möglichen Geschäftsideen und auch bei der Organisation von Projekten an der Universität helfen”, sagt er der Nachwuchsforscher.

 

Mehr aus dem p2i-Netzwerk:

Die Freie Universität Berlin ist Teil des Netzwerks p2i – Postdocs-to-Innovators, das derzeit von vier europäischen Universitäten und mehreren globalen Unternehmen unterstützt wird. Dieses Netzwerk soll Nachwuchsforschern die Möglichkeit geben, durch Workshops, Kurse und regelmäßige Treffen unternehmerische Fähigkeiten und Denkweisen zu erwerben. Es bietet auch ein Netzwerk außerhalb der Universität. In den kommenden Monaten wird das p2i-Netzwerk zwei weitere spannende Formate für Wissenschaftler mit unternehmerischen Ambitionen anbieten.

Ideas to Innovation (i2i), 12.-15. Januar 2021: Dieses Programm an der Cranfield University ermutigt junge Wissenschaftlerinnen *, über die soziale und wirtschaftliche Relevanz ihrer Forschung nachzudenken, und vermittelt ihnen die notwendigen Fähigkeiten und Fertigkeiten, um ihre eigenen Ideen einzubringen und Ergebnisse auf den Markt. Informationen und Anwendung: https://www.cranfield.ac.uk/som/events/i2i

DRS Pro Transfer, 4 Daten vom 11. Januar 2021: 

Das Entrepreneurship-Programm vermittelt die Werkzeuge, die erforderlich sind, um aus einer großartigen Idee ein Produkt oder eine Dienstleistung zu machen. Es wird vom Digital Entrepreneurship Hub und der Dahlem Research School durchgeführt. 

Informationen und Anwendung: 

https://www.drs.fu-berlin.de/node/43784

This post is also available in: German